FANDOM


Image
"Durch mein ewiges Leben werde ich die Welt bis zu ihrem Ende sehen. Bis jeder, der nicht so wie ich ist, gegangen ist."

— Porky Minch (Mother 3)

Pokey Minch(ポーキー・ミンチPōkī Minchi), Porky Minch in Super Smash Bros. Brawl und Mother 3, ist ein Charakter in Earthbound und Mother 3, der allerdings auch in Super Smash Bros. Brawl erscheint. In Earthbound ist er der fetter und widerlicher Nachbar von Ness, der wie Ness auch in der Vorstadt von Onett lebt. Pokey's Familie hegt einen Groll gegen Ness, weil Pokeys Vater, Aloysius Minch, angeblich Ness's Vater 100.000 Dollar geliehen hat, die er nie zurückerhielt.
In Mother 3 ist er ein treuer Diener von Giygas und ein Zeitreisender, weswegen er ewig lebt.

BiografieBearbeiten

In Mother 2/EarthboundBearbeiten

Am Anfang von EarthBound wohnt Porky mit seinen Eltern, Aloysius und Lardna, und seinem Bruder Picky neben Ness Haus. Er mag es, Streiche zu spielen, und Shigesato Itoi hat bestätigt, dass er keine Freunde hatte und deshalb wahrscheinlich die meiste Zeit mit Ness gespielt hat. Als ein Meteorit in Onett landet, schleichen sich Porky und Picky nachts raus, um diesen zu untersuchen.

Nachdem Picky verschwunden ist, wendet sich Pokey an Ness und bittet diesen, ihm bei der Suche nach seinem jüngerem Bruder zu helfen. Am Meteoritenkrater angekommen, treffen Ness, Porky und Picky Buzz Buzz, ein Alien, dass 10 Jahre aus der Zukunft entstammt. Porky lernt über die androhende Zerstörung des Universums durch Giygas, aber ist überzeugt, dass er keiner der Helden ist. Auf dem Weg zurück nach Hause konfrontiert sie Starman Junior. Während Ness und Picky Buzz Buzz helfen, Starman Junior zu besiegen, kauert sich Porky vor Angst zusammen. Nachdem Ness Porky und Picky nach Hause brachte, wurde Porky eine Weile lang nicht mehr gesehen.

Porky tritt zuerst als Hohepriester des Happy Happyist Kults auf und entführt Paula, mit der Absicht, sie zu opfern. Paula wird von Ness gerettet und Porky befehlt zwei Kultmitgliedern und einer Krähe, die Helden anzugreifen. Nach der Auflösung des Kults versucht er, sich wieder mit Ness anzufreunden, nur um wegurennen, da er gelogen hat (in der japanischen Version sorgt Ness "stummer Protagonist-Status" dafür, dass Porky diesen als harsche Abfuhr ansieht, und rennt weg). Porky und sein Vater treten später als Unternehmensberater von Geldegarde Monotoli auf. Porky nutzt das Geld für ein Luxusleben, bis Monotoli von Ness und Co. konfrontiert wird. Porky tritt zuletzt als Giygas rechte Hand in der Höhle der Vergangenheit auf.

In Mother 3 Bearbeiten

In Mother 3 taucht Porky erneut auf, jedoch sieht er nun sehr alt aus und beherrscht die Stadt New Pork City, welche er nach sich benannt hat. Er ist vor Claus der letzte Gegner des Spiels. Durch Giygas´ Macht ist er unsterblich und kämpft in einem spinnenartigen Mech, der an seinen Mech aus Mother 2 bzw. EarthBound errinnert. Von sich selbst behauptet er, er seie körperlich zwar stark gealtert, jedoch im Geiste immer noch das selbe Kind. Sobald man ihm im Bosskampf besiegt hat, flüchtet er in seine Hochsicherheitskapsel und bleibt dort bis ans Ende der Zeit eingeschlossen. Außerdem scheint er in diesem Spiel Atemprobleme zu haben, da er oft hustet und keucht.

TriviaBearbeiten

  • In Mother 2 wird er Pokey genannt, aber in Super Smash Bros. Brawl und in der Mother 3 Fanübersetzung heißt er Porky, um seinen Bezug zu Schweinen klarzustellen, da das englische Wort "Pork" übersetzt "Schweinefleisch" bedeutet. Eben aus seiner scheinbaren Vorliebe für Schweine gründete er in Mother 3 die "Pigmask Army" (Schweinemaskenarmee).
  • Porky kann Ness's Lieblingsessen (Standardmäßig Steak) nicht ausstehen.
  • Er hat einige Gegenstände aus Mother 2 in Mother 3 mitgenommen, z.B. den "Runaway Five"-Tourbus, "Dungeon Man" und Tessie.
  • Unter den Gegenständen die er aus Mother 2 nach Mother 3 mitgenommen hat, befindet sich auch Ness's Jojo. Er bezeichnet dieses Jojo als das "Friendsjojo" ("Freundes Jojo) als Zeichen dafür, dass er Ness in Wahrheit als einen Freund betrachtete. Dieses Jojo kann von Lucas entwendet werden, nachdem dieser einen Roboter namens "Li'l Miss Marshmallow", dessen einzige Aufgabe es war das Jojo zu beschützen, besiegt.